Unser Dämmstoff / Verarbeitung

Zelluloseflocken werden in Säcken auf die Baustelle geliefert. Dort werden sie in eine Verarbeitungsmaschine gefüllt und über einen Schlauch in das Gebäudeinnere und in das zu dämmende Bauteil transportiert. Es gibt keinen Zu- und Verschnitt, keine Transportzeiten auf der Baustelle und im Vergleich weniger Müll der beseitigt werden muss. Das spart Zeit und somit auch Geld.

Das Einblasverfahren

Für Dächer und Decken

Bei diesem Verfahren werden die Zelluloseflocken über einen Schlauch in die vorgesehenen Hohlräume eingeblasen und verdichten sich dabei zu einer winddichten und fugenlosen Wärmehülle für das Gebäude. Diese Verarbeitungsform ist geeignet für eine Dämmung in voller Sparrenhöhe von Alt- oder Neubauten, zur nachträglichen Dämmung von Decken und Wänden.

Das Aufblasverfahren

Für offene Decken

Das ist die einfachste Möglichkeit, Zelluloseflocken zu verarbeiten. Auf leicht zugängliche oder abgehängte Decken werden Zelluloseflocken offen aufgeblasen und bilden dabei eine fugenlose Dämmschicht. Dieses Verfahren ist rationell einsetzbar im ungenutzten Dachraum von z.B. Industriehallen und belüfteten Geschoßdecken in Mehrfamilienhäusern. Auf diese Weise wurden schon bei vielen tausend Quadratmetern Wohn- und Gewerbefläche Heizenergieverluste minimiert.