Vorteile einer nachträglichen Kerndämmung


Mit der nachträglichen Kerndämmung können Sie den Hohlraum in Ihrem zweischaligen Außenmauerwerk nachträglich dämmen. Dies hat diverse Vorteile für sie wie Heizkostensenkung, Erhöhung der Wandtemperatur, Verminderung der Luftzugerscheinungen, Verbesserung des Raumklimas… Für diese Arbeiten können wir Ihnen zwei Baustoffe anbieten.

Die nachträgliche Kerndämmung spricht für sich selbst:

Wärmeleitgruppe WLG 035

Wir dämmen nur mit für die nachträgliche Kerndämmung zugelassenen Dämmstoffen, besten Wärmeleitgruppe.

Ökologisch

Abgesehen davon, dass Energie sparen ökologisch ist, bieten wir ökologische Alternativen. Unsere Dämmstoffe für die nachträgliche Hohlschicht sind formaldehydfrei und gesundheitsunbedenklich.

Kostengünstig und effektiv

Die nachträgliche Kerndämmung eines Einfamilienhauses (120 m² Aussenwand mit 6 cm Hohlschicht) kostet ca. 2.500,-€ (brutto). Diese Ausgaben spart man innerhalb von 5-6 Jahren an Heizkosten wieder ein.

Dauerhaft

Selbstverständlich sind unsere Baustoffe bauaufsichtlich zugelassen und somit hydrophop, können also kein Wasser aufnehmen oder speichern. Sie sind verrottungsbeständig und helfen auch gegen Nager oder sonstiges Ungeziefer.

Von außen kaum sichtbar

Es werden lediglich ca. 15 Löcher pro Haus im Durchmesser von 25 mm in das Außenmauerwerk gebohrt.

Schnell: Wir dämmen an nur einem Tag

10 Jahre Erfahrung

Wir haben 10 Jahre Erfahrung auf dem Gebiet der Einblasdämmung und nachträglichen Wärmedämmung mit über 75 erfolgreichen Baustellen.


Veröffentlicht am 14.01.2015